Wer?

Wir – zwei Kindheitsfreunde Ende 30 wollen nochmal ein richtiges Abenteuer erleben bevor wir demnächst unsere Midlife Crisis erreichen dürften. Der eine frisch geschieden, der andere ebenfalls Single. Dementsprechend soll es was richtig Unvernünftiges sein.

Wie?

Die Idee, an einer Rallye um die gesamte Ostsee mit einem Gefährt teilzunehmen, das mindestens 20 Jahre alt sein muss und maximal 2500 Euro kosten darf erscheint uns hierfür bestens geeignet. Dabei in nur 16 Tagen 7500km abzureißen und durch 10 Länder zu fahren – nur um am Ende wieder am Start in Hamburg anzukommen erfüllt zudem unsere ehrgeizigen Anforderungen hinsichtlich Wirtschaftlich- und Zweckmäßigkeit.

Was?

Also haben wir uns Ende November 2015 kurzfristig auf die Warteliste der Baltic Sea Rallye 2016 setzen lassen und 24h später dank kurzfristiger Absage eines anderen Teilnehmers Startplatz #183 für solide 850 Euro Teilnahmegebühr ergattert.

Wieso?

Gemäß der Maxime lieber schön verlieren als blöd gewinnen haben wir uns Ende Januar 2016 per Anzahlung schließlich unseren „weißen Hasen“  gesichert – ein schneeweißer 1996er Dodge Ram Van B2500. Diesen haben wir gemeinsam mit seinem Verkäufer und der Werkstatt unseres Vertrauens mit Ach und Krach durch den TüV bekommen. Neben dessen Anmut überzeugte uns vor allem sein Spritverbrauch, welcher auf ökonomische 18 Liter Treibstoff pro 100km taxiert wird.

Weshalb?

Strand und Berge kann jeder. Das sehr reelle Risiko in der Steppe Russlands einen Motorschaden mit einem dort unbekannten amerikanischen Auto zu erleiden, für das es selbst in Deutschland kaum Ersatzteile gibt, liefert das passende Hintergrundrauschen. Und Strand und Berge dürften wir nebenbei ohnehin reichlich sehen. Vielleicht sogar Nordlichter!

Warum?

Der Weg ist das Ziel bzw. wer zuletzt ankommt ist der Coolste.

Wer jetzt nicht fragt bleibt dumm? Folge dem weißen Hasen! So wie Alice (who the f*!? is Alice?) folgen auch wir unserem weißen Hasen – mal sehen vor was für unlösbare Aufgaben und spannende Abenteuer er uns stellen wird! Wozu? Aus Spaß an der Freude!

Außerdem ist die Teilnahme daran gebunden, dass wir als teilnehmendes Team mindestens 1111 Euro Spenden für wohltätige Zwecke sammeln müssen, um auch wirklich am Ende mitfahren zu dürfen. Nebenbei sind wir also noch auf der Suche nach großzügigen Wohltätern…